Narrenzunft Laimnau 1997 e.V.
Chronik

Liebe Närrinen und Narren,

Zu Beginn des Jahres 1997 entschloß sich eine Schar von fasnetshungrigen Narren dazu, die "Laimnauer Narretei" und das Fasnetsbrauchtum in einem Verein zu organisieren

Altes Volksbrauchtum wurde in früheren Zeiten von Einzelpersonen oder Gruppen auf die Straßen und Häuser getragen.

So begann auch die Aera der Laimnauer Fasnet schon sehr Früh. Aus Überlieferungen soll schon im Jahre 1472 ein Mann aus der Ortschaft Oberlangnau und dessen Kloster eine Strafe von 2 Gulden wegen Narretei bezahlt haben

Mit der Gründung der Narrenzunft Laimnau am 10.05.1997, soll das schon sehr alte Brauchtum in Laimnau fortgesetzt und das bestehende in seiner ursprünglichen Form (Dorffasnet) erhalten bleiben. Brauchtum soll sich entwickeln ohne das althergebrachte zu beeinträchtigen.

Bollenbach allweil wach!           damaliger erster Zunftmeister Johann Graßy Junior

____________________________________

21.01.1998 Erste Saison

____________________________________

Gründungsmitglieder

Johann Graßy Junior; Ralf Hiemer; Michael Fröhle; Iris Bader; Hans Peter Heering; Manuela Pietsch; Bernd Pietsch; Josef Felder; Cäcilia Felder; Walburga Graßy; Johann Graßy Senior; Helmut Boxler; Martin Müller; Sabine Schmid; Sven Schmid; Conny Pontow; Michaela Hochfeld; Maria Link; Joachim Heering; Nicolai Selvitella; Maria Fröhle; Alexandra Breitenbach; Frank Schang; Sibylle Poppiti

19.02.1998 Erster Rathausstrurm

____________________________________

Zunftmeister

1997 - 2002 Johann Graßy Junior

2002 - 2008 Peter Strassner

2008 - 2012 Roland Seidl

2012 - 2014 Heinz Merk

Seit 2014 Stefanie Zwisler

_________________________

16.11.1999 Erstes Ehrenmitglied

 

31.05.2000 Einweihung Vereinsheim Apflau + 1111 Tage NZ-Laimanu

____________________________________

Jahreshauptversammlung der Narrenzunft Laimnau

Zunftrat startet mit Verstärkung in das neue Geschäftsjahr

Laimnau 22.05.2016

in diesem Jahr standen vor allem unsere Neuwahlen des gesamten Zunftrates auf der Tagesordnung.

Nach der Begrüßung, den Berichten und der Entlastung des alten Zunftrates war es auch dann soweit.

Als besonderer Gast stellte Ortsvorsteher Peter Bentele mit Claudia Martin das Wahl Komitee.

Mit großer Mehrheit wurden Zunftmeisterin Steffi Zwisler, Kassiererin Ulli Schmidt und Gruppenführerin Gudrun Seidl wieder gewählt. Alter Schriftführer Tobias Herke stand zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. "Leider kann ich aus Zeitlichen Gründen nicht mehr dieses Amt ausführen und ich hoffe es findet sich ein Nachfolger" wie er selbst sagte.

Aus dem "Nachfolger" wurde dann die "Nachfolgerin" Carina Krause.

Als neuer und einziger Kandidat darf sich David Weiss über das Amt des stellvertretenden Zunftmeisters freuen.

Nach den Wahlen lobte Peter Bentele noch den jährlichen Kinderball und das Engagement der Narrenzunft und freut sich auf viele weitere Jahre Brauchtumspflege im Argental.

Abschließend bedankte sich Steffi Zwisler bei allen anwesenden und hofft auf eine gute Zusammenarbeit des neuen Zunftrates

von links:Kassiererin Ulli Schmidt, Gruppenführerin Gudrun Seidl, neuer Vize Zunftmeister David Weiss, Zunftmeisterin Steffi Zwisler und neue Schriftfüherin Carina Krause

____________________________________

Besonderes

Mitglieder

Momentan hat der Verein

38 aktive 11 Passive und 2 Ehrenmitglieder

Unsere Fasnetssaison

beginnt immer zum 06.01 eines Jahres mit unserem "Häsappell" an dem ein jeder den Häswart von der Gepflegtheit und Vollständigkeit seines persönlichen Häses überzeugen muss. Nur dann bekommt man sein Sprungbändel und einer neuen Fasnetssaison steht nichts im Wege.

im Anschluss werden aktive Neumitglieder in einer feierlichen Zeremonie zur tauglichkeit geprüft und getauft

am "Gumpigen" befreien wir die Schüler des Argentals und stürmen das Rathaus der Gemeinde. Nach dem hissen unserer Vereinsfahne wird dem Ortsvorsteher der Ratsschlüssel abgenommen anschließend an den Pranger gestellt. Dann dem Ratsherr seine "Unsinnigkeiten" in der Ortsverwaltung vorgehalten. Von da an regieren die Narren über das Argental.

Der Höhepunkt und zugleich das Ende einer Fasnetsaison markiert die Laimnauer Dorffasnet an jedem Sonntig vor dem Aschermittwoch
 
Kinderball

seit 2010 ist unser alljährlicher Kinderball mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Laimnauer Fasnet "herangereift"

Nach dem Motto "Wie bei den großen, so auch bei den kleinen" sind wir stolz einen ganz besonderen Ball immer wieder aufs neue zu gestalten

Das "Kindereinspringen" ist nicht zuletzt, neben einem Anspruchsvollen Bühnenprogramm uns sehr wichtig !

ab dem Jahr 2018 werden wir auch einen Jugendball im Anschluss unseres Kinderballes veranstalten !


          
Laimnau, 88069 Tettnang - BW, Deutschland
+4917664089983
sc